Digitale Welt

Analog war gestern! Heutzutage begleiten uns Bits & Bytes völlig selbstverständlich durch unseren Alltag.

Computer, Software, Mail, Internet, Downloads, Handy, Chat, Blogs … die Liste der Schlagwörter zum Thema „Digitale Welt“ könnte ganze Seiten füllen. Was unseren Alltag und unser Leben enorm erleichtert und schlicht in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken ist, birgt aber auch Gefahren.

Klicks-Momente – INTERNETNUTZER
Die Broschüre enthält 7 Themengebiete, die jeweils einen bestimmten Aspekt bezüglich Sicherheit im Umgang mit modernen elektronischen Medien sowie Gefahren im Internet aufgreifen. Jeder Themenschwerpunkt wird kurz und prägnant beschrieben.

Details ansehen
Verklickt
Das Medienpaket „Verklickt!“ vermittelt Kindern und Jugendlichen ab Klassenstufe 7 sicherheitsbewusstes Verhalten in ihrer digitalen Alltagswelt.
Details ansehen
Hatespeech
Nadine Berneis, Polizistin und Miss Germany 2019, gibt Tipps zum Umgang mit beleidigenden und abwertenden Beiträgen in Sozialen Medien: „Wegklicken, Widersprechen, Vorfälle melden!“ ist die Präventionsbotschaft gegen Hass und Hetze im Internet.
Download
Strafbare Inhalte in WhatsApp-Gruppen
Auf Schülerhandys finden sich derzeit vermehrt pornografische, gewaltverherrlichende oder verfassungsfeindliche Bilder, Videos und Schriften. Ein Infoblatt soll Eltern und Multiplikatoren/-innen über diese Phänomene aufklären und Handlungsoptionen deutlich machen. Es ist zum Selbstdruck und Austeilen bei entsprechenden Veranstaltungen gedacht.
Download
Klartext statt Bullshit
Die Infokarte bewirbt den Internetauftritt www.polizeifürdich.de für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Auf der Rückseite wird durch die beispielhafte Auflistung von Themen auf das breite Angebot des Online-Portals sowie die URL der Seite hingewiesen.
Details ansehen

Theaterpädagogisches Präventionsprojekt zum Thema „Neue Medien“

Das Thema „Neue Medien“ nimmt in der polizeilichen Präventionsarbeit einen immer größeren Raum ein. Durch Präventionsveranstaltungen sollen insbesondere Eltern, Pädagogen aber auch Kinder und Jugendliche über potenzielle Gefahren und Kriminalitätsformen im Bereich der Nutzung „Neuer Medien“ sensibilisiert und aufgeklärt werden, um ihre „Medienkompetenz“ zu stärken und zu verhindern, dass Kinder und Jugendliche Opfer von Straftaten oder gar zu Tätern werden.
Hierbei hat sich gezeigt, dass die Theaterpädagogik mit ihren interaktiven Methoden als besonders wirksam für die Prävention eingestuft werden kann. Speziell zum Thema „Neue Medien“ hat das Ensemble THEATER Q-RAGE ein interaktives Jugendtheaterstück mit dem Titel „Total vernetzt – und alles klar!?“ entwickelt mit den Inhalten: Handy-Videos, Filmen im Unterricht, Bilder im Netz, Kostenfalle Internet, Chatregeln, Lästern im Chat, Legales Downloaden etc. Die Spielszenen werden jeweils moderiert und die Inhalte reflektiert. Hierbei ist die Einbeziehung der anwesenden Polizeibeamten ein wesentliches Element.
Da dieses Theaterstück sehr gut geeignet ist, die polizeiliche Präventionsarbeit in diesem Bereich zu unterstützen, kann interessierten Schulen ein Zuschuss von € 200,– gewährt werden.

Empfehlungen

RATGEBER Internetkriminalität – Die Polizei Niedersachsen informiert über Trends und Gefahren im Bereich Cybercrime.